Inhalte

Im 1. Veranstaltungsmodul werden nach einem Überblick über die Rechnungssysteme der BWL die Kostenrechnung und das Kostenmanagement vorgestellt. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmer eine Einführung in die Grundlagen des Controllings sowie einen Überblick über dessen verschiedenartige Instrumente und Ausprägungen. Die Integration von monetären und nicht-monetären Kennzahlen wird anhand der Balanced Scorecard erläutert.

Im Rahmen des 2. Veranstaltungsmoduls beschäftigen sich die Teilnehmer mit den Grundlagen und Bestandteilen des Jahresabschlusses. Ebenso vermittelt das zweite Modul einen Überblick über verschiedene Ansatz-, Bewertungs- und Ausweisvorschriften und gibt eine Einführung in die Möglichkeiten der Bilanzpolitik.

Innerhalb des 3. Veranstaltungsmoduls werden Grundlagen der betriebswirtschaftlichen Steuerlehre behandelt. Nach einem Überblick über das deutsche Steuerrecht werden Fragen des Bilanzsteuerrechts, der Besteuerung von Rechtsformen sowie die Rechtsformwahl vertieft. Eine Einführung in die Besteuerung internationaler Unternehmen rundet das Modul ab.

"Das berufsbegleitende Studium Executive MBA in Accounting & Controlling der Universität Münster bietet praxisorientiertes Know-How in relevanten Bereichen des Controlling, der Bilanzierung und Steuerlehre auf Executive-Niveau."  Christiane Müller, M.B.L.-HSG, EMBA, M.A., Leitende Verwaltungsbeamtin, Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer (4. CUR-Jahrgang)

Das 4. Veranstaltungsmodul vermittelt den Teilnehmern Kenntnisse im Bereich der Investitionsrechnung. Neben den klassischen Verfahren werden auch neuere Ansätze der Investitionsrechnung besprochen. Der vollständige Finanzplan (VOFI) und die Discounted Cash Flow-Methode stellen nur eine Auswahl der Methoden dar, mit denen der Bereich der Investitionsrechnung den Teilnehmern näher gebracht wird. Das computergestützte Unternehmensentscheidungs-Training OPEX setzt die bis dahin erworbenen Kenntnisse in die „Praxis“ um.

Im Rahmen des 5. Veranstaltungsmoduls werden Ansätze einer Shareholder-Value-orientierten Unternehmensführung behandelt. Ferner werden Kenntnisse der Bilanzanalyse und der Konzernrechnungslegung ausführlich vermittelt.

Im 6. Veranstaltungsmodul werden die Grundlagen des Reporting sowie weitere Instrumente zur Führungsunterstützung dargelegt. Im Anschluss erhalten die Teilnehmer Informationen aus dem Bereich der internationalen Rechnungslegung (IAS/IFRS) sowie über die aktuellen Entwicklungen bei den Deutschen Rechnungslegungsstandards.

Im 7. Veranstaltungsmodul (nur Executive MBA Business Management) erlernen die Teilnehmer die Grundlagen des Marketings. Dabei liegt ein Fokus auf dem strategischen Marketing, welches die Studierenden schult, marktorientiert zu denken und die Marktorientierung in den übrigen betriebswirtschaftlichen Ansätzen ausfüllen und interpretieren zu können. Neben dem Marketing werden Fragen aus dem Führungsbereich, insbesondere Organisation, Kommunikation und Projektmanagement, angesprochen.

"Durch die Auswahl der behandelten Themengebiete, die hochprofessionelle Durchführung des gesamten Programms sowie die Möglichkeit, Netzwerke über die eigenen Unternehmensgrenzen hinaus zu knüpfen, hat das Programm meine Erwartungen mehr als erfüllt!"  Kathrin Meyer, Dipl.-Kauffrau, Prokuristin, Kraftwerk Mehrum GmbH (1. CUR-Jahrgang)